Die Ruhe vor dem Sturm

39 Flares Twitter 0 Facebook 39 Google+ 0 Pin It Share 0 Email -- Filament.io 39 Flares ×

Die Ruhe vor dem Sturm

Ägypten kämpft gegen das negative Image und für den touristischen Neustart. Port Ghalib bei Marsa Alam macht sich bereit.

Die Unterwasserwelt des Tauchparadieses Port Ghalib ist noch ein Geheimtipp

Die Unterwasserwelt des Tauchparadieses Port Ghalib ist noch ein GeheimtippFoto © ETI/Sinai Divers

Ein fast menschenleerer Strand von Port Ghalib. Die Sonne scheint vom wolkenlosen Himmel, aber der Wind hat aufgefrischt. Mit einem guten Buch in der Hand auf einer Liege am Strand, regelmäßig schaut Kellner Achmed mit kühlen Getränken vorbei – genau so habe ich mir meinen ersten Ägypten-Urlaub vorgestellt.

Reise-TippsHotels: In Port Ghalib bei Marsa Alam gibt es drei Hotelanlagen der Red Sea Hotels: „The Palace Port Ghalib“ (5*), „Siva Port Ghalib“ (4*+) und „Port Ghalib Resort“ (4*+).
Anreise: Fly Niki fliegt jeden Samstag ab Wien nonstop nach Marsa Alam. Flugzeit: 4 Stunden. Ebenfalls ab Linz und Graz ab 9. Juli.
Preis: Ab 439 Euro für eine Woche inklusive Flug und All-inclusive-Verpflegung.Info und Buchung: www.eti.at

Das mulmige Gefühl vor dieser Reise ist wie weggeblasen. Die Sorgenfalten auf der Stirn meiner Mutter hatten mich beunruhigt: „Bist du dir sicher, dass du nach Ägypten fliegen willst?“ Dass die politischen Unruhen der jüngsten Vergangenheit ihre Spuren hinterlassen haben, ist nicht zu übersehen. „Durch die Sicherheitswarnungen hatten wir in den letzten zwei Jahren Buchungsrückgänge zu verzeichnen“, bestätigt Dieter Pammer, Marketing-Direktor von ETI Österreich. Also kein Gedränge beim Pool, am Strand, beim Buffet oder auf der Promenade in der Hafen-Marina.

Attraktionen unter Wasser

Die Lage am Roten Meer entspannt sich langsam. „Erstmals seit 2010 boomt Ägypten wieder“, sagt Pammer. „In zwei Jahren soll sich der Markt stabilisiert haben“, ist er sich sicher. Der Klassiker Hurghada ist bis Juni ausgebucht, Sharm El Sheikh hat das Vertrauen der Urlauber noch nicht zurückgewonnen. Als drittes Standbein setzt ETI nun auf Port Ghalib, zehn Minuten vom Flughafen Marsa Alam entfernt.
Die Zuversicht des Reiseveranstalters teilen auch die Einheimischen. Überaus freundlich und stets zu Witzen aufgelegt, präsentieren sich die Ägypter hier im familienfreundlichen Urlaubsparadies.
Ich genieße die Ruhe vor dem erhofften Ansturm der Touristen, denn die Region ist bisher nur unter Tauchern ein Geheimtipp. Die fast unberührten Korallenriffe direkt am Strand locken auch mich – mit Taucherbrille und Schnorchel ausgestattet – in die bunte, unbekannte Unterwasserwelt.

Quelle: KleineZeitung.at

Kommentare sind abgeschaltet.